Die kritischsten Probleme der Lebensmittelsicherheit

Eine neue amerikanische Studie hat die kritischsten Probleme der Lebensmittelindustrie in Bezug auf die Lebensmittelsicherheit ermittelt. Nach Meinung von 30 befragten ExpertInnen sind dies

  • das Erkennen von Lebensmittelverunreinigungen,

  • die nicht optimale behördliche Aufsicht,

  • die Aufklärung von und Kommunikation mit Verbrauchern

  • innerbetriebliche Kommunikation

  • und die Folgen der Globalisierung

Zu den identifizierten Themenbereichen wurden die typischen kritischen Unterthemen gelistet. Für Kontaminationsverhütung sind dies beispielsweise:

  • Einsatz von Genomik und Bioinformatik

  • Behandlungen zur Inaktivierung von Krankheitserregern in trockenen Lebensmitteln ohne Beeinträchtigung der sensorischen Qualität

  • Mikroinaktivierung in verzehrfertigen Produkten

  • Zunehmende Verwendung neuartiger Zutaten

  • Bessere Desinfektionsverfahren

  • Kombination von traditionellen Kulturtechniken mit modernem Big Data Mining, "Blockchain", Ganzgenom-Sequenzierung, Sequenzierung, etc.

  • Validierung von Lebensmittelsicherheitstechnologien zur Bekämpfung von Krankheitserregern

  • Herausforderungen bei der Kontrolle frischer und geringfügig verarbeiteter Lebensmittels

  • Einbeziehung von Big Data in Lebensmittelsicherheitspläne

  • Festlegung der Chargendefinition bei fehlender validierter Nassreinigung (z. B. bei der Herstellung von Trockenzutaten)

  • Wasserqualität und -management

  • Fehlender breiter Austausch von Erfahrungen/Daten

Der Artikel stellt eine gute Grundlage für die HACCP-Entwicklung dar. Lebensmittelsicherheitsteams sollten sich zu all den genannten Themen Gedanken machen, um die Produktsicherheit voran zu treiben.


Lamm, K.W.; Randall, N.L.; Diez-Gonzales, F.; 2021; Critical Food Safety Issues Facing the Food Industry: A Delphi Analysis; Journal of Food Protection, Vol. 84 (4): 680–687


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen